Mittwoch, 14. November 2012

Karottenkuchen

Es ist schon ein bisschen her, das ich dieses Rezept gebacken habe. Ich möchte es euch dennoch nicht vorenthalten, da diese Kombination aus Karotten und Zucker einfach einen unglaublich saftigen und süßen Kuchen ergibt. 



Zutaten:
- 250g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 200g neutrales Öl
- 50g Sojamilch
- 200g Zucker
- 3 Eier
- 300g geriebene Karotten
- 1 Prise Salz
- nach Belieben: Zimt/Muskat/Lebkuchengewürz

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Karotten schälen und feinraspeln. Das ist leider der anstrengenste Schritt des Rezepts, aber es lohnt sich. ;-)
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, die Prise Salz und das Gewürz nach Wahl mischen. Ich habe Zimt genommen.
In einer zweiten Schüssel Öl, Milch, Eier und Zucker verquirlen und die Mehlmischung langsam zugeben. Wenn ein cremiger Teig entstanden ist, die Karottenraspeln unterrühren.

Die Teigmenge passt für eine längliche Kastenform, wobei ich eine aus Silikon genommen habe, um mir das Einfetten zu sparen.

Backzeit: 15 Minuten auf 200 Grad, danach weitere 30 Minuten bei 180 Grad.
Falls der Kuchen oben schon zu braun geworden ist, einfach ein Stück Backpapier drüberlegen und fixieren, z.B. mit einer weiteren Kuchenform. Dann wird der Kuchen weiter gar, aber brennt nicht an.
Vor dem Rausnehmen die Stäbchenprobe machen und ggf. noch ein paar Minuten länger backen.

Kommentare:

  1. Karottenkuchen ist toll, den mag ich auch sehr gern. Jetzt hast Du mir Appetit gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie habe ich diesen hier gar nicht bei den neuen Posts entdeckt gehabt.
    Dabei muss ich den unbedingt nachbacken, hört sich sehr lecker an.
    Sind die Gradangaben denn für u/o oder umluft gedacht?
    Vielleicht werd ich den Teig auch als Muffins backen; eignet sich ja dann super zum mitnehmen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die gradangaben sind für umluft gedacht. wenn du muffins draus machst, ändert sich die backzeit natürlich. finde ich aber ne super idee! sag mal bescheid, wenn du's getestet hast. :)

      Löschen
    2. hm, da ich bisher noch keinen backofen habe, kann das noch ein weilchen dauern (die nächsten wochenenden zuhause werden erstmal plätzchen gebacken :D)

      Kein Problem, ich sag dir nochmal Bescheid wenn ich den Namen geändert hab. Das ist ja fast peinlich, mir ist das bisher mit der Blogroll noch gar nicht aufgefallen... Ich freue mich aber immer total darüber in einer Blogroll aufzutauchen, also danke dafür :)

      Löschen