Samstag, 30. Juni 2012

Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll...

Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, greife ich meistens zu Gemüse. Ich nehme dann einfach, was ich zuhause habe. Heute war das ein bunter Mix, zu dem ich dann noch Mais hinzugefügt habe. 


Ich finde, dass ein Gemüsemix immer eine gute Basis ist. Einfach mit Mineralwasser oder Olivenöl anbraten, würzen und fertig. 
Dazu esse ich dann Fleisch (Hähnchen oder Fisch), Kartoffeln, Couscous oder Nudeln oder Käse in allen Variationen. Je nachdem, was ich zuhause habe und ob ich lieber Kohlenhydrate oder Eiweiß zu mir nehmen möchte.  Fast immer versuche ich eine neue Kreation herzustellen, die ich so noch nicht gegessen habe, damit es abwechslungsreich bleibt.
Ich verfahre beim Kochen übrigens immer ein bisschen wie bei Trennkost. Ich koche eigentlich nie ein Eiweiß, eine kohlenhydratreiche Beilage und Gemüse zusammen, sondern meist Gemüse mit Eiweiß ODER Kohlenhydraten. 

Was gibt es bei euch immer, wenn ihr euch nicht entscheiden könnt ,was ihr kochen sollt?

Kommentare:

  1. Hi, ich koche gerne und achte auf eine Gesunde Ernährung und einen ausgewogenen Ernährungsplan. Hole mir gerade ein paar Rezeptideen

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe zwar selten solche Momente, ich denen ich nicht weiß was ich machen soll, aber manchmal mach ich das genauso. Abends bleibt es meistens nur beim Gemüse (davon aber reichlich), evtl. + Eiweißbeilage. Ich mag in letzter Zeit auch ganz gerne noch etwas rohes Gemüse dazu auf dem Teller.

    Mittags gibts es bei mir meistens aber Kohlenhydrate und Eiweiß zusammen; komplett trenne ich das fast nie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich gönne mir auch manchmal beides, je nachdem was ich koche. schinkennudeln mag ich zum beispiel total gerne (quasi nudeln mit angebratenen zwiebeln und schinkenwürfeln), darauf würd ich nie verzichten wollen. ;)

      Löschen
  4. Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, mache ich meistens Salat. Haha. ;) Ich weiß gar nicht genau warum, aber Zutaten für Salat habe ich einfach immer zuhause und dann muss ich nicht extra einkaufen fahren. (Ansonsten esse ich ja mittags immer in der Mensa...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man sich für ein gericht schon mal die überlegungen sparen kann, ist man sicher auch abends kreativer, wenn man dann mal selbst entscheiden kann, oder?
      seit ich nicht mehr an der uni bin, hat unsere mensa ihr angebot total erweitert und es gibt sogar teilweise veganes essen! wenn ich wieder in bonn studieren sollte, werd ich mir das mal anschauen!

      Löschen
  5. ja, ganz genau. dann hab ich eher das problem, dass ich mich nicht entscheiden kann, weil ich soviel kochen will. ;)
    allerdings hängt einem das mensaessen auch irgendwann zum hals raus. bin froh, wenn ich in den ferien wieder selber kochen kann/werde. :)

    bei uns gibt es immer 4 gerichte, mind. 1 vegetarisches. ich gehe allerdings auch oft in eine kleinere (etwas teurere) mensa, da gibts immer sehr, sehr leckere vegetarische sachen, auch oft vegan.

    AntwortenLöschen